Startseite Kontakt Übersicht www.enviaM.de

Energie-Versorgung

Stromtransport und Sicherheit

Foto: Umspannwerk

Als in Deutschland Anfang des 20. Jahrhunderts die ersten Kraftwerke Strom produzierten, lieferten sie ihn direkt dorthin, wo er gebraucht wurde. Fiel das Kraftwerk aus, war Schluss mit Energie. Heute ist es vorbei mit solchen Insellösungen, denn ein weit verzweigtes Netz sorgt für Stabilität und Liefersicherheit.

enviaM sorgt mit 76.000 Kilometern an Leitungen, 17.000 Trafostationen und 220 Umspannwerken für eine wirtschaftliche und umweltfreundliche Verteilung des Stroms und ist über Vorlieferanten an das nationale und  europäische  Verbundnetz angebunden. Seit 1990 hat das Unternehmen rund 4,4 Milliarden Euro in die Erneuerung der Anlagen und Netze investiert. Ende 2003 ging zur Verbesserung der Sicherheit der Stromversorgung ein neues Netzleitsystem für Mittel- und Hochspannung in Betrieb.

Foto: Männer auf Strommast

In Deutschland fällt statistisch gesehen in jedem Haushalt pro Jahr für nur 15 Minuten der Strom aus. In anderen Ländern sieht es bedeutend schlechter aus. 2003 waren zum Beispiel in Nordamerika mehr als 30 Millionen Menschen für mehrere Stunden ohne Strom. In Italien sorgte ein Totalausfall für stundenlange Dunkelheit. Selbst London war zu großen Teilen zeitweise vom Netz.

Die konkreten Ursachen für solche Stromausfälle liegen oft an einer Überlastung des Stromnetzes (Nordamerika), an mangelnden Schutzvorkehrungen wie in Großbritannien oder daran, dass das Land von Stromlieferungen aus dem Ausland stark abhängt, weil es selbst zu wenig produziert (Italien). Jedoch wird mit dem eigentlichen Netzaufbau und der Verteilung von Kraftwerkskapazitäten ein wichtiger Rahmen gesetzt. Dieser ist international nicht einheitlich und unterliegt unterschiedlichsten nationalen, wirtschaftlichen und ökologischen Interessen.

Hohe Eigenproduktion und ein engmaschiges Netz aus lokalen und regionalen Stromnetzen, die wiederum mit nationalen und internationalen Netzen verbunden sind, sorgen für in Deutschland Liefersicherheit. Fällt hierzulande eine Leitung aus, wird eine andere Verbindung hergestellt – der Strom fließt weiter. Das gilt grundsätzlich für das Hochspannungsnetz und weitestgehend für Mittelspannungsnetze.

 

Lexikon

Fachbegriffe leicht verständlich

Seitenbewertung

Wie gefällt Ihnen diese Seite?

1 2 3 4 5 6

1 = sehr gut, 6 = ungenügend

Wärmekraftwerk

Energiespartipps

Wie Sie Strom, Wasser und Heizkosten sparen können, verraten Ihnen die Energiespartipps.

mehr

Logo der RWE Gruppe